Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 

Rechtsberatung

 

Arbeitsrecht Sozialrecht

 

Allgemein

Der Berufsverband der KAB-Berlin berät seine Mitglieder und gewährt im Rahmen der Mitgliedschaft Rechtsschutz in den Angelegenheiten des Arbeits- und Sozialrechts . Die KAB ist eine Organisation mit berufs- und sozialpolitischer Zwecksetzung. Die Arbeits- und Sozialberatung ist ein wesentliches Mittel, dieses Ziel umzusetzen. Die Beratungsleistungen sind eine Begründung für die Anerkennung als Berufsverband und basieren auf den Vorschriften des Rechtsdienstleistungsgesetzes.

 

Die 3 Bausteine der KAB-Rechtsberatung:
  • Rechtsberatung ist das Erteilen einer mündlichen oder schriftlichen Auskunft einschließlich von Vorschlägen über das weitere Vorgehen.
  • Rechtshilfe ist die mündliche oder schriftliche Verhandlung mit Behörden, insbesondere Sozialversicherungsträgern und Arbeitgebern.
  • Rechtsvertretung ist die Einleitung von Widersprüchen und Durchführung gerichtlicher Verfahren vor den Arbeits- und den Sozialgerichten.

 

Ansprechpartner

       

Reiner Scharf

      

                      Reiner Scharf                                          


                                                       Sprechzeit: Donnerstags 09-13 Uhr

                                                       Tel.: 030-75705027
                                                       Fax: 030-75705028

                                                       E-Mail:
 

Vorgehensweise

 

Der erste Schritt besteht in einem Anruf.
Bei diesem Anruf werden Name, Telefon- und Mitgliedsnummer sowie der Grund der Beratung aufgenommen. Am Ende wird ein Termin vereinbart.

Der zweite Schritt ist das persönliche Gespräch mit dem Berater.
Bitte bringen Sie alle wichtigen Unterlagen mit. Die Situation wird besprochen und gemeinsam wird überlegt, was als nächstes zu tun ist.

Der dritte Schritt ist die Unterstützung für eigene Aktivitäten.
Dazu gehören u.a. Hinweise zum Ausfüllen von Anträgen und Beachtung von Widerspruchsfristen.

Der vierte Schritt ist die Einbeziehung eines Rechtsanwalts.
Wenn eine Rechtshilfe oder -vertretung vor den Behörden und Gerichten erforderlich ist, wird zu dem Anliegen ein Rechtsanwalt beauftragt, die Belange des Mitglieds zu vertreten.
 

Links zu Rechtsentscheidungen


Bundesarbeitsgericht
Bundessozialgericht

Gerichte Berlin-Brandenburg